Warum ist Metaphysik so merkwürdig?

Geschrieben am 04.07.2009

Gestern war ich auf dem 3. Doktorandenkolloquium der Schopenhauer Forschungsstelle an der Universität Mainz. Ich hatte die Gelegenheit, mein Dissertationsvorhaben vorzustellen und zu diskutieren. Es war trotz der Hitze eine sehr konzentrierte und interessierte Atmosphäre, so dass sich meine Vorbereitungen in der vergangenen Woche gelohnt haben. Spannend ist es, in welcher Breite über Schopenhauer geforscht wird, sowohl hinsichtlich der Disziplinen als auch der Fragestellungen.

Wie oft in solchen Runden färben die Themen aneinander ab und diskutierte Aspekte finden sich in den unterschiedlichen Vorhaben wieder. Ein solches Thema, welches gleich mit dem ersten Vortrag begann, betraf Schopenhauers Metaphysik. Insbesondere interdisziplinärer Vorhaben scheinen mir mit einer Skepsis gegenüber Metaphysik konfrontiert zu sein. Nun entwickelt Schopenhauer ein ausgeprägtes metaphysisches System, welches einem in seiner Philosophie immer wieder begegnet. Die Lösung besteht darin, die Metaphysik als „Deutung“ zu interpretieren und die betroffenen philosophischen Aspekte Schopenhauers so zu rekonstruieren, dass es „wissenschaftlich“ unproblematisch erscheint. Ist nur die Frage, ob man beim Resultat tatsächlich auf metaphysische Annahmen verzichtet. Ich vermute, dass auch die Skeptiker um eine metaphysische Weltdeutung nicht umher kommen…

comments powered by Disqus

Weitere Blog-Einträge:

Darf sich ein Computer selbst neustarten?

Geschrieben am 30.06.2009
 

Ein unscheinbarer Hinweis verborgen hinter anderen Fenstern kündigt bei Windows Vista an, dass sich der Rechner in 5 Minuten neu starten wird. Vorausgegangen ist z.B. das automatische Herunterladen von Aktualisierungen aus dem Internet. Die Zeit zählt runter und ohne eine Einwilligung des Nutzenden abzuwarten startet sich schließlich der Rechner neu. So ist das frisch installierte Windows Vista konfiguriert – sozusagen als „Werkeinstellung“. Schon oft ist es mir passiert, dass dieses Hinweisfenster von anderen Fenstern verdeckt war: z.