Weblog

Nur Beiträge mit: Köln [x]

Wo genau liegt „klein Istanbul“?

Wed, Jun 8, 2016

Eine Studie an der Universität Duisburg-Essen untersucht kulturelle Stereotypen am Beispiel von Lehramtsstudierenden und findet heraus, dass Türken generell negativ bewertet werden. Eine alte Frau, die ich auf der Straße in einem ruhigen Kölner Wohnviertel angesprochen habe, macht das offensichtlich auch. Sie äußert sich besorgt über den Zuzug türkischstämmiger Mitbürger. Sie sagt, es sei hier ja fast wie in „klein Istanbul“. Ich möchte einen konstruktiven Beitrag angesichts dieser negativen Vorurteile leisten und schlage vor, dem Vergleich von Köln mit Istanbul als „klein Istanbul“ weiter nachzugehen.

Wie entstand das Wort „Fisematente“?

Wed, Jun 15, 2011

Abreißkalender versprechen Bildung direkt am Frühstückstisch. Man wird mit jedem Tag schlauer – so steht es zumindest auf der Verpackung. Manche Kalender gehören dabei nicht unbedingt in den Bereich des Allgemeinwissens, vermitteln aber dennoch wichtige Grundlagen. Zur besseren Integration der Kölner NeubürgerInnen gibt das Stadtmarketing etwa einen „Köln-Kalender“ heraus mit Basiswissen zur eigenen Stadt (Abbildung ähnlich). Ein solcher Abreißkalender schmückte auch mal meinen Küchentisch und sorgte etwa an 356 Tage im Jahr für spannende Neuigkeiten.

Eine rechtsrheinische Gürtelbahn für Köln

Fri, Jun 10, 2011

Nachdem im Rahmen der Rechtsrheinischen Perspektiven Visionen bezüglich einer rechtsrheinischen Schwebebahn durch die Stadt geistern, ist wohl jetzt der beste Zeitpunkt, meine Ideen zu einer rechtsrheinischen Gürtelbahn im Netz zu bloggen. Also ich habe schon vor einiger Zeit damit begonnen, ein Konzept für eine rechtsrheinische Gürtelbahn in Köln auszuarbeiten. Hier einige Haltestellen, die ich mir schon überlegt habe: Kalk-Post: Hier sollte die neue Gürtelbahn unbedingt halten, wegen der guten Einkaufsmöglichkeiten in den Köln-Arcaden.

Über den Dächern von Köln

Fri, Jun 3, 2011

Ein ganz besonderes Erlebnis ist die Führung “Über den Dächern von Köln”, bei der man sehr beeinduckende Winkel vom Kölner Dom einsehen kann. Ich war bereits mehrmals in und auch auf dem Dom, doch diese Führung kannte ich noch nicht und sie hat mich begeistert! Im Unterschied zur “normalen” Dombesteigung handelt es sich hiebei um eine geführte Besichtigung, die schon sehr abenteuerlich beginnt: Anstatt eines massiven Trepenhauses betritt man einen Aufzug der Dombau-Mitarbeiter, der durch eine Gerüstkonstruktion neben dem Dom in die Höhe steigt: so ganz ohne feste Wände.

Köln hat ein Planetarium

Sat, May 1, 2010

Im Kellergewölbe eines Gymnasiums in Nippes findet sich Kölns einziges Planetarium. Ich war überrascht, dass es in Köln eine solche Einrichtung gibt und nach meinem ersten Besuch dort bin ich noch immer sehr beeindruckt! Das Planetarium zieht sich in mehreren Gänge und Räume durch den Keller. Zahlreiche Plakate, Abbildungen und Grafiken finden sich an den Wänden. Außerirdische Musik ertönt aus Lautsprechern. Alte Computer stehen herum. Wenn man beim Betreten nicht wüsste, dass es sich um ein Planetarium handelt, könnte man meinen, es sei ein Museum für alte Lernprogramme zum Thema Astronomie.

Köln und die Taschendiebe

Sun, Jan 14, 2007

Dass Köln eine Stadt ist, in der es viele Taschendiebe gibt, ist bekannt. Wenn ich mich recht entsinne, liegt Köln ziemlich weit oben in der Statistik. Aber das scheint eine Auszeichnung von Köln nicht nur in der Gegenwart zu sein. Friedrich Nietzsche hat in der Zeit seines Studiums in Bonn einige Ausflüge nach Köln gemacht. Unter anderem besuchte er das Niederrheinische Musikfest 1865. Was er seiner Schwester davon zu berichten weiss, ist, dass es in Köln ungewöhnliche Taschendiebe gibt.